Bauerntheater Schliersee

Bauerntheater Schliersee

Bauerntheater Schliersee

Angelehnt an den Weinberg, steht das aus Holz errichtete Bauerntheater, davor liegen der Terofalplatz, benannt nach einem der frühen Hauptakteure des Laienschauspielerensembles. Der Münchner Staatsschauspieler Konrad Dreher ließ das Gebäude 1892 nach Plänen des Münchner Architekten Emmanuel v. Seidl bauen. Das Schlierseer Bauerntheater erreichte Ende des 19. Jahrhunderts einen hohen Bekanntheitsgrad und ging auf Gastspielreisen durch Deutschland, Frankreich, Russland und Griechenland. Ein Höhepunkt war der sechsmonatige Aufenthalt in Amerika 1892. www.schlierseer-bauerntheater.de


Schlierseer Bauerntheater, Xaver-Terofal-Platz 1

Pfarrkirche St. Sixtus

Pfarrkirche St. Sixtus

Pfarrkirche St. Sixtus

Die barocke Pfarrkirche St. Sixtus wurde von 1712 bis 1714 errichtet. Baumeister war Johann Baptist Zimmermann. Das Hochaltarbild zeigt die Aufnahme des Märtyrerpapstes „Xystus“, zu Deutsch „Sixtus“, in die Herrlichkeit des Himmels. Sein Leben und Sterben ist in den Deckenfreskos dargestellt.
Die lichterfüllte Kirche ist reich mit Altären, Figuren und Bildern ausgestattet. Besondere Beachtung finden die Schutzmantelmadonna von Jan Polak (1494), die Thronfigur des Hl. Sixtus sowie der Gnadenstuhl von Erasmus Grasser.
 
St. Sixtus-Kirche / Lautererstr. 1




Weinbergkapelle St. Georg

Weinbergkapelle St. Georg

Die Kapelle St. Georg auf dem Weinberg ließ Georg von Waldeck im 14. Jahrhundert infolge eines Gelöbnisses nach seiner Befreiung aus türkischer Gefangenschaft errichten. Im Jahr 1606 wurde die Kapelle erneuert. Mittelpunkt des Chorraums ist die Skulptur des freistehenden St. Georg als Drachentöter, der von einem Triumphbogen umrahmt wird. Sehenswert sind auch die gotischen Figuren des Hl. Sixtus und der Hl. Barbara.

Hans-Miederer-Straße / Schliersee




Christuskirche

Christuskirche

Erbaut nach den Plänen des Architekten Olaf Andreas Gulbransson. 1953 wurde der Grundstein gelegt und die Kirche bereits 1954 eingeweiht. Dazu ein Zitat aus der Erbauungszeit: „Es war nicht leicht, den modernen Bau durch alle Gremien und Behörden zu bringen. Auch dem Schlierseer Gemeinderat musste er erst schmackhaft gemacht werden."

Die Kirche ist nicht nur wegen ihrer Form, sondern auch durch ein überlebensgroßes, ergreifendes Kruzifix zur Sehenswürdigkeit geworden. Geformt aus Messing und Kupferblech, nach einem Entwurf des Architekten, sollte es aus Geldmangel als Provisorium dienen, dennoch blieb es bis heute erhalten.

Leitnerstr. 2 / Schliersee




Vitalwelt

Vitalwelt

Direkt am Seeufer gelegen, umfasst die Vitalwelt auf über 9.500 qm Fläche verschiedene Einrichtungen rund um Baden, Sauna, Wellnes, Gesundheit, Fitness und Sport. Die Gäste-Information ist hier zu finden. Der Kulturherbst wird im Forum der Vitalwelt alljährlich eröffnet, der Veranstaltungssaal und der angrenzende Kurpark dienen als Ausstellungsraum.

Perfallstraße / Schliersee




Wasmeier Freilichtmuseum

Wasmeier Freilichtmuseum

Wasmeier Freilichtmuseum

Wie hat das bäuerliche Leben in den letzten Jahrhunderten ausgesehen? Dieses wertvolle Kulturgut zu erhalten und in all seinen Facetten erlebbar zu machen, das hat sich der Skifahrer Markus Wasmeier zur Aufgabe gemacht. Das vollständig rekonstruierte altbayerische Dorf in Fischhausen besteht aus Höfen und Gebäuden des Oberlandes, die hierher übertragen und somit vor dem Verfall bewahrt wurden.

Das Markus Wasmeier Freilichmuseum liegt direkt neben dem Bahnhof Fischhausen Neuhaus.




Katholisches Pfarrzentrum Neuhaus

Katholisches Pfarrzentrum Neuhaus

Katholisches Pfarrzentrum Neuhaus

Infolge der starken Siedlungstätigkeit und Ansiedlung von Heimatvertriebenen nach dem Zweiter Weltkrieg wurde der Ortsteil Neuhaus eine eigene Pfarrgemeinde. Die moderne katholische Kirche St. Josef, die sich harmonisch in die sie umgebende Landschaft einfügt, wurde 1953 nach den Plänen des Schlierseer Architekten Friedl Wegmann gebaut. Erweitert durch das Pfarrhaus im Jahre 1958 und den Kindergarten 1992, wurde das Gebäudeensemble 2006 komplettiert durch das von Architekt Johannes Wegmann gebaute moderne Pfarrheim, das als Veranstaltungszentrum genutzt wird.

Josefstalerstr. 2 / Schliersee-Neuhaus




Atelier am Schliersee

Atelier am Schliersee

Auf der Seeseite eines historischen Hofes, in dem auch der Schnapperwirt beheimatet ist, befindet sich das „Atelier am Schliersee". Die Künstlerin Cornelia Heinzel-Lichtwark, die das Atelier leitet, hat ihr Studium an der Folkwang-Schule und der Kölner Werkschule absolviert. Im Atelier am Schliersee gibt es das ganze Jahr über wöchentliche Mal- und Zeichenkurse für Erwachsene und Kinder sowie Mappenvorbereitungs-Unterricht für Jugendliche. Im Rahmen des Kinderkulturherbstes öffnen sich die Türen für alle Besucher.

Neuhauserstr. 17 /  Schliersee-Fischhausen

 




SLYRS Distillerie

SLYRS Distillerie


Bayrischzeller Str. 13 / Schliersee Neuhaus

Urban Hof Josefstal

Urban Hof Josefstal

Die Josefstaler Elefanten e. V. engagieren sich für Kultur und Kinder. Ihr Veranstaltungssaal liegt im neu erbauten Urban Hof. Hier wird das Kinderkinoprogramm gezeigt, es werden Ausstellungen und Konzerte präsentiert.

Josefstalerstr. 16 / Schliersee-Neuhaus